Simone Meier

Age, Biography and Wiki

Simone Meier was born on 5 March, 1970. Discover Simone Meier’s Biography, Age, Height, Physical Stats, Dating/Affairs, Family and career updates. Learn How rich is She in this year and how She spends money? Also learn how She earned most of networth at the age of 50 years old?

Popular AsN/A
OccupationN/A
Age50 years old
Zodiac SignPisces
Born5 March 1970
Birthday5 March
BirthplaceN/A
Nationality

We recommend you to check the complete list of Famous People born on 5 March.
She is a member of famous with the age 50 years old group.

Simone Meier Height, Weight & Measurements

At 50 years old, Simone Meier height not available right now. We will update Simone Meier’s Height, weight, Body Measurements, Eye Color, Hair Color, Shoe & Dress size soon as possible.

Physical Status
HeightNot Available
WeightNot Available
Body MeasurementsNot Available
Eye ColorNot Available
Hair ColorNot Available

Dating & Relationship status

She is currently single. She is not dating anyone. We don’t have much information about She’s past relationship and any previous engaged. According to our Database, She has no children.

Family
ParentsNot Available
HusbandNot Available
SiblingNot Available
ChildrenNot Available

Simone Meier Net Worth

She net worth has been growing significantly in 2018-19. So, how much is Simone Meier worth at the age of 50 years old? Simone Meier’s income source is mostly from being a successful . She is from . We have estimated Simone Meier’s net worth, money, salary, income, and assets.

Net Worth in 2020$1 Million – $5 Million
Salary in 2019Under Review
Net Worth in 2019Pending
Salary in 2019Under Review
HouseNot Available
CarsNot Available
Source of Income

Simone Meier Social Network

InstagramSimone Meier Instagram
Linkedin
TwitterSimone Meier Twitter
FacebookSimone Meier Facebook
WikipediaSimone Meier Wikipedia
Imdb

Timeline of Simone Meier

2019

2019 erschien ihr dritter Roman Kuss (Kein & Aber), der mit viel Humor die Abgründe hinter der schönen Fassade eines Paars in den Dreissigern beleuchtet. Spiegel Online schrieb «[…] Simone Meier […] schickt die Gedanken auf die Achterbahn und schafft eine feinstschleifpapiergeformte Atmosphäre, die schon von Beginn an gewaltig knistert.» Der WDR bezeichnet Simone Meier als «genaue Beobachterin der Beziehungsrituale heutiger Großstadtmenschen.»

Güzin Kar, Nadia Brügger und Simone Meier begannen im Sommer 2019 auf Twitter so über männliche Kollegen zu schreiben, wie sonst männliche Rezensenten über Schriftstellerinnen. Ihr Hashtag #dichterdran ging sofort viral und viele Kolleginnen, u. a. Sibylle Berg, meldeten sich ebenfalls zu Wort. #dichterdran entwickelte sich so zu einem Phänomen, auf das weltweit Medien aufmerksam wurden.

2017

2017 erschien ihr Zweitling Fleisch bei Kein & Aber. Fleisch ist ein Roman über Menschen, die gerne Fleisch essen und Sex haben. Die Süddeutsche Zeitung schrieb: «Keine Phase des menschlichen Lebens ist wohl ähnlich negativ besetzt wie die Wechseljahre der Frau. In ihrem Roman Fleisch zeigt die Schweizer Schriftstellerin Simone Meier, dass diese Zeit auch ihre vergnüglichen Seiten hat.» Die taz nannte den Roman «amüsant und klug», die NZZ hält ihn für «eine unterhaltsame, rasante Lektüre ohne Erkenntnisanspruch».

2001

Neben ihrer Tätigkeit als Journalistin (u. a. auch für Süddeutsche Zeitung, Theater heute, Der Spiegel, Die Zeit, Frankfurter Rundschau und Freitag) und Schriftstellerin arbeitete sie auch als Jurorin des Berliner Theatertreffens (2001–2003), Kuratorin der Autorentheatertage am Thalia Theater Hamburg (2005) und Jurorin der Mülheimer Theatertage. Am Theater Basel schrieb sie 2006 für die Regisseurin Christina Paulhofer eine Stückbearbeitung von Edmond Rostands Klassiker Cyrano de Bergerac. Im August 2018 lancierte sie mit Sibylle Berg, der Spiegel-Kolumnistin Margarete Stokowski und anderen die Aktion DieKanon, der Versuch einer rein weiblichen Kanonschreibung.

1998

1998 begann sie einen ersten Roman, der 2000 unter dem Titel Mein Lieb, mein Lieb, mein Leben bei Hoffmann und Campe erschien. Er ist eine fiktionalisierte Hommage an ihre Grossmutter, die es in den 30er-Jahren kurzzeitig von der Fabriknäherin zum Mannequin schaffte. Die Für Sie nannte den Roman «Ein Buch voll zehrender Sehnsucht», die taz «ein bittersüßes Märchen».

1996

Simone Meier wuchs im aargauischen Zeiningen als Tochter einer Lehrerin und eines Lehrers auf. Nach einem Studium der Germanistik, Amerikanistik und Kunstgeschichte in Basel, Berlin und Zürich begann sie im Frühjahr 1996 neben einem Dissertationsprojekt als Korrektorin bei der Zürcher Wochenzeitung WoZ. Ein halbes Jahr später erhielt sie eine Stelle als Literaturredaktorin, danach wurde sie vom Tages-Anzeiger abgeworben, wo sie bis 2014 als Kulturredaktorin, Kolumnistin, stellvertretende Ressortleiterin Kultur und Frauenbeauftragte arbeitete. Seither ist sie Kultur- und Gesellschaftsredaktorin beim Newsportal watson. Ihre Themen bewegen sich zwischen Filmen, Fernsehen, Fleisch und Feminismus, zwischen Judith Butler und Reality-Formaten wie dem Bachelor.

1970

Simone Meier (* 5. März 1970 in Lausanne) ist eine Schweizer Journalistin und Schriftstellerin.